Terminvergabe

Mittlerweile ist ausreichend Impfstoff vorhanden, so dass Sie Termine für eine Impfung regulär in der Praxis oder per Telefon 09721/75960 vereinbaren können. 

Aus organisatorischen Gründen ist bei uns aktuell eine Impfung nur mit dem Impfstoff Comirnaty der Firma Biontech möglich. 

 

 Ablauf CoViD-Impfung

Zum Impftermin benötigen Sie:

Ohne diese drei Unterlagen ist die Impfung nicht möglich. 

Aufklärungsunterlagen

RKI-Aufklärung zu mRNA-Impfstoffen (Biontech/Pfizer)  (bitte durchlesen – muss nicht extra ausgedruckt und mitgebracht werden)                                 

Um zur Impfung zu gelangen betreten Sie die Mainbogenpraxis durch den rückwertigen Eingang, nehmen die Treppe zur linken Hand in den ersten Stock. Im Obergeschoss müssen Sie sich bis zum 27.08.2021 rechts und ab dem 30.08.2021 links halten. 

Den digitalen Impfpass erstellen wir direkt nach der Abschlussimpfung für Sie und geben Ihnen diesen mit.

 

Drittimpfung

Ab dem 1. September sind Drittimpfungen für alle, deren Abschlussimpfung länger als 6 Monate zurück liegt, möglich. Die Terminvergabe ist ab dem 27.08.2021 möglich. Der Ablauf unterscheidet sich nicht von der Erst- oder Zweitimpfung. 

 

Impf- und Genesenenzertifikate

Wurden Sie in unserer Praxis gegen CoViD-19 geimpft oder positiv auf CoViD-19 getestet (PCR-Test), können Sie ein entsprechendes Zertifikat zum Scannen (z.B. CoVPass, Luca oder Corona Warnapp) erhalten. Sie können das Zertifikat (wie eine Dauerverordnung) per Telefon oder Eingabemaske auf unserer Hompage bestellen. Es liegt dann ab dem Folgetag zur Abholung an der Anmeldung bereit. 

Wurden Sie innerhalb Deutschlands geimpft oder positiv auf CoViD-19 getestet (PCR-Test) wurden, kann das Zertifikat nur über die Sprechstunde erstellt werden. Gerne können Sie hierfür einen Termin vereinbaren. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis der Impfung bzw. des Testergebnisses mit. 

Impf- oder Testnachweise aus dem Ausland können von uns nicht als Zertifikat erstellt werden. 

Geimpft und Genesen

Als vollständig geimpft im Sinne der SchAusnahmV vom 04.05.2021 gilt man erst, wenn die letzte notwendige Impfung (i.d.R. zwei Impfungen) mehr als 14 Tage zurück liegt. Sie brauchen dann in vielen Situationen keinen negativen CoViD-Test vorlegen. Aktuell (23.08.2021) bleibt die Pflicht zum Trage einer Maske jedoch bestehen.

Als vollständig genesen gilt, wer eine Infektion mit SarSCoV-2 durchgemacht hat und der letzte positive PCR-Test mehr als 28 Tage und weniger als 6 Monate zurück liegt. Sie werden dann behandelt, wie jemand der vollständig geimpft ist. Durch erhöhte Antikörpertiter kann zwar medizinisch auch der Zustand einer durchgemachten Infektion nachgewiesen werden. Da sich hierbei aber der Zeitpunkt der Infektion nicht bestimmen lässt, wird vom Verordnungsgeber jedoch nur der PCR-Test als Infektionsnachweis akzeptiert. 

Nach einer durchgemachten Infektion wird vom RKI eine Impfung frühestens 4 Wochen spätestens jedoch nach 6 Monaten empfohlen. Da aktuell ausreichend Impfstoff verfügbar ist, empfehlen wir sich möglichst früh impfen zu lassen. Diese Empfehlung gilt besonders, wenn Ihre Infektion mit SARS-COV-2 asymptomatisch verlaufen ist. Im Sinn der CoronaVerordnung gelten sie dann (durchgemachte Infektion + eine Impfung) als vollständig geimpft. Aus medizinischer Sicht empfehlen wir Ihnen i.d.R. trotzdem eine zweite Impfung durchzuführen um das Infektionsrisiko von Ihnen und Dritten so gering wie möglich zu halten. 

Sollten Sie verreisen wollen, empfiehlt es sich die aktuellen Bestimmungen im Ziel- und den Transitländern zu prüfen. Probleme kann es hier mit der Kreuzimpfung (z.B. Malta) oder mit der Einordnung von Genesenen bzw. nur einmal geimpften geben. Bei ausreichender Impfstoffverfügbarkeit (ist zur Zeit gegeben), können Sie sich auch trotz durchgemachter Infektion zweimal Impfen lassen und so ggf. Nachteile vermeiden. 

Impfungen für Jugendliche

Die Impfstoffe der Firmen AstraZeneca, Johnson&Johnson und Moderna sind erst ab 18 Jahren zugelassen. Für Jugendliche ab 12 Jahren (unter 16 nur in Begleitung und mit Einverständnis eines Erziehungsberechtigten) ist eine Impfung mit dem Impfstoff von Biontech möglich. Für Patienten unter 12 Jahren gibt es aktuell keinen zugelassenen Impfstoff.

An einer Änderung der Zulassungsgrenzen wird derzeit gearbeitet. Hierauf haben wir keinen Einfluss.

 

FAQs

Ich wurde an einem anderen Ort geimpft und möchte mir jetzt einen Impfnachweis ausstellen lassen. Geht das?

 

Kann ich mir den Impfstoff mit dem ich geimpft werden soll aussuchen?

Grundsätzlich ja. Aktuell können wir jedoch nur Impfungen mit Comirnaty (biontech) anbieten. 

Ich habe meine Erstimpfung im impfzentrum erhalten. Kann ich die Zweitimpfung in der Mainbogenpraxis bekommen? 

Ja. Mittlerweile erfolgt die Bestellung des Impfstoffes unabhängig von der Erstimpfung.